IND EX® | Bureau Veritas Seminar zum Explosionsschutz - Rückblick

Die in Deutschland ansässige Vereinigung IND EX® und die slowenische Niederlassung von Bureau Veritas führten im schönen Radenci / Slowenien ein gemeinsames Seminar unter dem Namen ATEX-Tag durch.

Die beiden Organisationen vereinten ihre Kräfte und bereiteten ein umfangreiches Programm von Elektrosicherheit bis hin zum industriellen Explosionsschutz vor. Letztgenanntes Thema wurde in Fachvorträgen komplett von professionellen IND EX® Rednern, wie Richard Siwek, behandelt, der die Zuhörer darin unterrichtete, wie sich elektrostatische Zündquellen wirkungsvoll eliminieren lassen. Zusätzlich erklärten Gregor Grgic und Rudi Post einige wichtige Aspekte beim Sicherheitsschutz von Schlauchfiltern und Filteranlagen in der Industrie. Rudi intensivierte dieses Thema durch nützlichen Input mit einem besonderen Schwerpunkt auf Explosionsunterdrückungssystemen.

Zu guter Letzt stellte Stefan Penno, Präsident des IND EX® die völlig neue europäische Norm EN 16009 für Einrichtungen zur flammenlosen Explosionsunterdrückung in den Vordergrund. Die 148 Teilnehmer hörten Stefan bereitwillig zu und lauschten seinen Ausführungen zu den jüngsten Entwicklungen und neuen Ergebnissen zur Technik korrekter flammenloser Entlastung.

Abgerundet wurde der Event durch eine Live-Staubexplosion und zum Schluss durch eine andere Übung zur „Entlastung“: Der Besuch der größten Sektkellerei Sloweniens und eine Kostprobe von den „besten Jahrgängen“, mit Flaschen unter einem Druck von bis zu 6 bar, sicher verschlossen mit Agraffe und Verschlusskappe.

Welch ein nützlicher und genüsslicher Tag – der Grundtenor der Teilnehmer war: 2013 werden wir wieder dabei sein, ganz sicher!

INERIS-2012-
INERIS-2012-
INERIS-2012-
INERIS-2012-
INERIS-2012-
INERIS-2012-
INERIS-2012-
INERIS-2012-
INERIS-2012-

shaping the future of industrial explosion protection.

© IND EX® e.V. | 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok