GreCon
  • Kontakt Details:

    Fagus-GreCon Greten GmbH & Co. KG
    Hannoversche Straße 58
    31061 Alfeld, Germany
    phone +49 5181 79 -280
    fax +49 5181 79 -229
    website besuchen
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Kontakt Partner:

    Nils Vespermann
GreCon contact partner | Nils Vespermann

Vor dem Zünden löschen

Filter können aufgrund von Zündquellen innerhalb der Abluftkanäle brennen oder sogar explodieren. GreCon Funkenlöschanlagen wurden konzipiert, um dies zu verhindern. Sie erkennen kleine Funken in den Kanälen und löschen diese in einem Sekundenbruchteil. Funkensensoren erkennen die infrarote Strahlung der glühenden Partikel.

Es wird sofort ein dichter Wassersprühnebel erzeugt, der die durchlaufenden Funken in einem bestimmten Abstand von den Funkensensoren stromabwärts löscht. Der Produktionsprozess kann ohne Unterbrechung während des gesamten Vorgangs fortgeführt werden. Funkenlöschsysteme sind eines der wirkungsvollsten Brandschutzsysteme als Ergebnis hoch entwickelter Technik und Zuverlässigkeit. Die Verwendung dieser Systeme in verschiedenen Anwendungen wird sogar von Arbeitgeberhaftpflichtversicherungsgesellschaften und nationalen Gewerbeaufsichtsämtern vorgeschrieben. Ein GreCon Funkenerkennungs- und Löschsystem ist an fast jeder Position des Produktionsprozesses geeignet, um den Brandschutz oder die Überwachungsfunktionen mit Hilfe spezieller Sensoren sicherzustellen. IR Detektoren überwachen Förderbänder und können gegebenenfalls Wasserlöschgeräte in Höchstgeschwindigkeit innerhalb weniger Millisekunden aktivieren. Die Verteilung der Zündenergie kann wirkungsvoll verhindert werden. Eine Ablenkung oder ein Sperren des Produktflusses ist eine Möglichkeit und wird immer dann verwendet, wenn das Löschen mit Wasser nicht möglich ist.

Die GreCon Funkenerkennungs- und Löschsysteme tragen wesentlich zur Beseitigung verschiedener Zündquellen bei. Als vorbeugender Brandschutz für Filtersysteme und Silos in verschiedenen Produktionsstätten sind sie im Bereich der Sicherheitstechnologie seit Jahrzehnten Teil der Standardausrüstung, um mechanische oder pneumatische Fördersysteme zu schützen. Die Funkenerkennungs- und Löschsysteme können Zündquellen erkennen und beseitigen, bevor Brände entstehen oder Explosionen auftreten.
In vielen verschiedenen Branchen, in welchen Schüttgutmaterialien verarbeitet werden, treten weltweit immer wieder Brände und Staubexplosionen mit weitreichenden Folgen auf. Unterbrechungen des Produktionsprozesses, die in dieser Art und Weise verursacht werden, führen zu erheblichen Folgekosten und auch direkten Personen- und Sachschäden. Mit den GreCon Funkenerkennungs- und Löschsystemen können die Risiken eines Brandes durch eine spezielle Technik verhindert werden: Blitzschnelle Erkennung und automatische Löschung der Zündenergie, bevor ein Brand entsteht.
The GreCon spark detection and extinguishment system
  • ✓ Ereignisse werden genau auf die Millisekunde aufgezeichnet
    ✓ Risikomanagement Ihres Produktionsprozesses
    ✓ Fernbedienungsmonitor und Sicherheitsinformationssystemoption verfügbar
    ✓ Beseitigt Zündquellen
    ✓ Brand- und Explosionsschutz
    ✓ Verhindert Sach-, Anlagen- und Personenschäden
    ✓ Erhält höchste Produktionsverfügbarkeit aufrecht
    ✓ Rabatt für Brandschutzrisikoversicherung ist erhältlich
Je nach den Ereignissen, die genau auf die Millisekunde aufgezeichnet werden, werden entsprechende Maßnahmen automatisch und speziell über ein 4-fach abgestuftes Alarmsystem aktiviert. Diese Maßnahmen können größtenteils ohne Unterbrechung des Produktionsprozesses durchgeführt werden. Die Aktion wird ad hoc ausgeführt, um den Schaden und die dadurch verursachte Stillstandzeit zu minimieren, ohne den Produktionsprozess unnötigerweise zu stören.

Zudem ist es mittels einer geeigneten GreCon Technologie möglich, Filter oder Silos auf Brände, die während der Stillstandzeiten entstehen oder auf Selbstzündung zu überwachen. In einem solchen Fall wird die Löschung sogar aktiviert, bevor der Bediener oder die Feuerwehr den entstehenden Brand bemerken.

Die entsprechenden Ereignisse sind ohne Ausnahme auch zu einem späteren Zeitpunkt im Alarmspeicher an dem GreCon Bedienpult verfügbar. Diese Informationen können einfach zu Analysezwecken an einen PC übertragen und dort mit Standard Office Software bearbeitet werden. Einfache Datenanalysen sind direkt auf dem Touch-Display möglich.

Statistiken sind automatisch über einen Langzeitbericht aller Alarme und Störungen verfügbar, die auf dem GreCon Bedienpult erzeugt werden. Diese Statistiken werden grafisch verarbeitet und geben den Zustand der Produktionsanlage wieder. Man kann auf einen Blick sehen, ob und wo sich ein Gefahrenpotenzial entwickelt. So kann ein drohender Unfall verhindert werden.

In Zeiten weltweiten Wettbewerbs werden moderne Produktionsanlagen immer effizienter. Neben neuen Fabriken wird daher eine ständige Verbesserung und Erhöhung der Produktivität an bereits existierenden und oft veralteten Produktionslinien verlangt.

Nichtsdestotrotz darf die Produktionssicherheit nicht darunter leiden. Vor allem ist es notwendig, die Entstehung von Bränden und Explosionen im Keim zu ersticken. Nicht geschützte Anlagen zur Zerkleinerung, Trocknung, Kühlung und zum Pressen sind aufgrund ihrer pneumatischen oder mechanischen Förder- oder Absauganlagen besonders gefährdet. Darüber hinaus besteht in diesen Fabriken ein hohes Gefahrenpotenzial für ungeschützte Filter, Silos oder Behälter.

GreCon ist der führende Hersteller von vorbeugenden Brandschutzsystemen. Der Schutz von Produktionsanlagen gegen Brände stellt eine ununterbrochene Produktion sicher und verhindert Personen- und Sachschäden.

Gallerie

GreCon Hauptsitz

GreCon Hauptsitz

shaping the future of industrial explosion protection.

© IND EX® e.V. | 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok