IND EX® Safety Congress 2016 | Nürnberg, Deutschland - Rückblick

Mit ihrer 4. Ausgabe der Sicherheitstagung für industriellen Explosionsschutz hat die in Frankfurt ansässige Vereinigung IND EX® die Messlatte noch höher gelegt.

Dieser beispiellose Event war eine Kombination aus Spitzenrednern und EXperten und einer Weltpremiere in Live-Vorführungen: Mit vereinten Kräfte zeigten Hoerbiger / Österreich und REMBE / Deutschland mehr als 350 interessierten Zuschauern, was es bedeutet, bei Explosionen sicher zu sein. Während der Live-Demonstration vor der Halle 3 der führenden Schüttgut-Fachmesse POWTECH führten die beiden Unternehmen atemberaubende Experimente mit brennbarem Staub vor, die sie trotz gewaltiger Flammen und eines großen Knalls cool bleiben ließen. Dr. Rob Lade und Roland Bunse brachten die Menge fast zum Wahnsinn, als mit dem Entzünden von nur wenigen Gramm Maisstärke riesige Feuerbälle und Druckwellen erzeugten.

Der Open-Air-Sitzung folgten in der Halle Experimente im kleineren Maßstab mit verschiedenen Gas- und Staubexplosionen, die von den „pyromanischen“ EXperten von BASF, René Hoekstra und Helmut Lawinger durchgeführt wurden. Nur wenige Tropfen Benzin können bereits massive Reaktionen hervorrufen, wodurch den Zuhörern bewusst wurde, dass den Flammpunkten und der Verdunstung entflammbarer Flüssigkeiten in der Industrie mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden muss.

Ein weiterer Höhepunkt wurde von Dr. Johannes Lottermann und Marius Bloching präsentiert. Das brandneu entwickelte IND EX® EXTOOLS®pro ist mehr als nur ein Tool. Mit dieser Software kann der Benutzer alle Zahlen und Werte hinsichtlich Explosionssicherheit in Spitzenqualität veranschlagen. Egal ob es um Werte wie MZE oder Pmax geht, die sich unter Temperatureinfluss ändern, „EXTOOLS®pro erspart ein halbes Dutzend kostspieliger und platzraubender Bücher – hier haben Sie alles auf einen Griff“, so die Aussage von Richard Siwek, eine der treibenden Kräfte hinter diesem IND EX®-Projekt.

Weitere Redner, wie zum Beispiel Felipe Ong von BS&B Singapur, Hugues Chateauneuf von BBA Canada oder Dr. Pablo Lerena, betonten nicht nur technologische Aspekte im Geschäft der Anlagensicherheit, sondern generell auch interkulturelle Unterschiede und den menschlichen Faktor selbst.

"Das alles an einem extrem interessanten und atemberaubenden Tag“, sagt Felix Paliwoda aus der Schweiz, und ist sich sicher, dass er 2019 an der 5. ISC wieder teilnehmen wird.

shaping the future of industrial explosion protection.

© IND EX® e.V. | 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok