Rückblick auf die 6. Ausgabe des IND EX® Safety Seminars in Shanghai, China

Der Vorsitzende Stefan Penno hieß die 50 Teilnehmer willkommen und wies auf die Bedeutung des Vereines IND EX® hin, die Forschung und die Ausbildung zu fördern und dass die Mitglieder den wesentlichen Beitrag dazu leisten.

Es ist sehr hilfreich, wenn sich auch Mitglieder aus China dem Verein anschließen und die Entwicklung des Explosionsschutzes im Reich der Mitte fördern.

So sah der Tag aus:
    1. Richard Siwek klärte die Teilnehmer über typische Charakteristika von Explosionen auf und gab einen detaillierten Überblick zu Schutzmaßnahmen. Am Nachmittag gab es ebenfalls mit Richard Siwek einen kleinen Workshop zur neuen Software EXTOOLS®Pro.

    2. Miao Nan von der Northeastern University referierte über Sicherheitsinspektionen und wurde durch SSEI`s Sun Shaochen ergänzt was die Anforderungen an das Testen von Schutzsystemen in China angeht.

    3. Betty Li of KELLER Lufttechnik focussierte sich auf integrativen Explosions- und Umweltschutz.

    4. GRECON`s Ralf Schäckel folgte mit der Kombination aus Explosions- und Brandschutz.

    5. Niklas Kitzhoefer von REMBE® zeigte anschauliche Beispiele, wie man welche Anlagenteile am besten schützt.

    6. Felipe Ong von BS&B Safety Systems aus Singapur gab einen hilfreichen Vergleich verschiedener Schutzsysteme.

    7. Mathias Göpfert von IEP Technologies drang tiefer in die Materie des aktiven Explosionsschutzes mit Unterdrückungssystemen ein.
Alles in allem ein sehr rundes Programm. Erste Anmeldungen für die 2018er Veranstaltung gingen bereits ein.

shaping the future of industrial explosion protection.

© IND EX® e.V. | 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok