Brand- und Ex-Schutz für Zerstäubungstrockner und Elevatoren

  • Do, 11. April 2013, 10:00 h - 16:00 h
  • Maritim Hotel
  • Standort: Maritim-Platz 1, 40474 Düsseldorf, Deutschland
Bei den Sprühtrocknungsanlagen werden Beispiele aus der Chemie und der Lebensmittelindustrie mit bestimmten Vorgehensweisen bei der Risikobeurteilung vorgestellt.
Grundlage hierfür sind die sicherheitstechnischen Kenngrößen, die Anlagenbeschreibung mit den Anlagen- und Prozessbedingungen sowie die Randbedingungen bei der Zoneneinteilung. Ein Beispiel zeigt, wie die Risikoanalyse mittels einer Prozess-FMEA durchgeführt wird. Dabei erlaubt die Untersuchung des Einflusses unterschiedlicher Maßnahmen ein sukzessives Vorgehen bei der Auswahl der Schutzmaßnahmen. In Elevatoren werden oftmals brennbare oder staubende Materialien transportiert, so dass explosionsfähige Atmosphären entstehen können. Die für den Explosions- und Brandschutz erarbeiteten Beispiele beziehen sich auf den vorbeugenden und konstruktiven Explosionsschutz sowie auf die Brandbekämpfung.

Referenten

Dipl.-Ing. Richard Siwek | FireEx Consultant GmbH
Dr.-Ing. Marc Scheid | Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung
Dipl.-Ing. Volker Krone | Kidde Brand- und Explosionsschutz GmbH
Dr.-Ing. Johannes Lottermann | REMBE® GmbH SAFETY + CONTROL
Dipl.-Ing. Joachim Lucas | IBExU GmbH
Dipl.-Ing. Roland Bunse | REMBE® GmbH SAFETY + CONTROL
Dr.-Ing. Albrecht Vogl | FSA e.V.
Dipl.-Ing. Stefan Grund | Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe

Vorsitz

Dipl.-Ing. Richard Siwek | FireEx Consultant GmbH
Dr.-Ing. Albrecht Vogl | FSA e.V.

shaping the future of industrial explosion protection.

© IND EX® e.V. | 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok